Eine Probeteilnahme an unseren vielseitigen Trainingseinheiten ist jederzeit möglich.

Unsere ausgebildeten Trainer gestalten die Trainingseinheiten mit abwechselnden Schwerpunkten, um den Themenfeldern des Taekwondo gerecht zu werden:

  • die Grundschule über die saubere Durchführung der einzelnen Techniken bis hin zu den Formen,
  • das Wettkampftraining und schließlich
  • die Selbstverteidigung.

Nur zum Kindertraining müssen wir klar sagen, dass dort eher die Bewegung und der Spaß neben Koordination und Selbstbeherrschung im Vordergrund stehen. Und natürlich nicht zu vernachlässigen: Die Selbstverteidigung.
Ausführlichere Infos zum Ablauf unseres Trainings findet ihr auf der Seite „Unser Training“.

Wir raten dazu, 2-3 mal am Training teilzunehmen und dann zu entscheiden, ob Taekwondo ein Sport für euch ist und ihr, euer Kind oder die ganze Familie (dann zum Familienbeitrag) Vereinsmitglied werdet (Aufnahmeantrag). Über diese Probetrainings hinaus ist zudem eine weitere Trainingsteilnahme ohne Vereinsmitgliedschaft leider nicht zulässig.

Im Vergleich zu anderen Sportarten ist ein Start ohne eine teure Startausrüstung möglich: Zu Anfang genügt eine weite Hose und ein Sportoberteil. Schuhe sind nicht nötig! Taekwondo ist ein Barfußsport (und als solcher übrigens sehr gut für die Fußgelenke). Wenn ihr euch dann für eine Vereinsmitgliedschaft entscheidet, braucht ihr diesen weißen Anzug, den Dobok oder auch Tobok gesprochen. Mit Fortschritt eurer Kampfkünste kommen dann noch einige Schutzausrüstungsgegenstände dazu, die zu Beginn aber zum wesentlichen Teil auch vom Verein gestellt werden können. Welche Größe und welche Gürtellänge? Hier gehts zur Kleidungsberatung und Dreßcode: (Der richtige Dobok und der richtige Ty)

Liebe Grüße Euer Trainer-Team!

Wir freuen uns auf euch und sagen „HERZLICH WILLKOMMEN!“

Menü